Concerto Ludovico

konzentriert sich auf die Musik des 17. Jahrhunderts. Die Musiker, die sich an den Hochschulen für Alte Musik in Basel und Bremen getroffen haben, teilen die Begeisterung für die Musik des Frühbarock, die Neugierde für wiederentdeckte Musik und den Willen, diese musikalischen Schätze dem Publikum näher zu bringen. Das Repertoire reicht von der sakralen Musik des frühen 17. Jahrhunderts bis zur erfindungsreichen Kammermusik aus den damaligen europäischen Musikzentren Venedig, Wien oder Dresden.

Je nach Programm werden Zink, Violine, Posaune, Laute und Orgel durch weitere Instrumente ergänzt. Die Zusammenarbeit mit Sängern und Vokalensembles bildet einen Interessenschwerpunkt.

Notenrecherche in Archiven und Bilbiotheken, eigene Editionen und die Konzeption von Programmen bilden die Grundlage unserer Konzertprojekte. 

Der Name des Ensembles erinnert an den Gothaer Hofmusiker Jacob Ludwig, der 1662 dem Herzog August von Braunschweig eine erstaunliche Sammlung von damals richtungsweisender Kammermusik widmete: das "Partiturbuch Ludwig", wie es heute meist bezeichnet wird.

 

Unterstützt wird die Arbeit vom Verein CON STROMENTI E VOCI e.V., der sich zum Ziel gesetzt hat, selten gehörte Musik zur Wiederaufführung zu bringen. Spenden sind steuerbegünstigt.
Unsere Kontonummer: DE17 4905 0101 0040 1206 02 bei der Sparkasse Minden Lübbecke